Archive | Beauty RSS feed for this section

Perfect Match Make-up von L’Oréal – Make-up, das mit der Haut verschmilzt?

7 Nov

Hey Ihr Lieben,

gemeinsam mit meinen Freundinnen durfte ich das Perfect Match Make-up von L’Oréal für das Produkttesterportal Markenjury testen. Ganz vielen herzlichen Dank dafür liebes Markenjury-Team!

IMG_3597 - Kopie

Produktversprechen

Was sind Eure Ansprüche an ein gutes Make-up? Mir ist super wichtig, dass das Make-up natürlich aussieht, den Teint schön strahlen lässt, Unreinheiten abdeckt und ein harmonisches Gesamtbild abgibt. Worst case ist meiner Meinung nach, wenn das Make-up maskenartig wirkt und sogar bröckelt. Das Perfect Match Make-up gibt uns folgende Produktversprechen:

  1. Es soll super decken und sich der Haut perfekt anpassen;
  2. Es soll 24 h Feuchtigkeit spenden;
  3. Es soll Concealer, Primer, Puder und Foundation in einem sein;
  4. Es soll das Hautbild verfeinern und farbliche Unregelmäßigkeiten ausgleichen.

Auf der L’Oréal-Homepage schreiben die HerstellerInnen wie folgt:

Das innovative Make-up, das sich perfekt der Farbe & Struktur Ihrer Haut anpasst! Vollkommene Harmonie mit dem Hautbild, perfekte Verschmelzung mit dem Hautton„.

Wow, wenn das alles zutreffen würde, wäre das nicht schlecht 🙂

Der Nuancencheck

Im Produkthandbuch zum Test gibt es eine Anleitung, wie Ihr die perfekte Nuance für Euch finden könnt. Das Perfect-Match Make-up ist in neun verschiedenen Nuancen erhältlich.

  • 1,5N Linen
  • 2N Vanilla
  • 2R/2C Rose Vanilla
  • 3r/3C Rose Beige
  • 3N Creamy Beige
  • 3D/3W Golden Beige
  • 4N Beige
  • 5D/5W Golden Sand
  • 7D/7W Golden Amber

IMG_3596

Die Höhe der Zahl gibt den Dunkelheitsgrad des Frabtons an (je höher, desto dunkler). Die Buchstaben stehen für den Hautunterton: R = Rosé; C = Cold; N= Neutral; D = Doré; W = Warm. Ihr kennt Euren Unterton nicht? Schimmern Eure Adern blau, habt Ihr einen kühlen Unterton (R/C). Schimmern Sie grün, habt Ihr einen warmen Unterton (D/W). Schimmern Sie blau-grün, ist Euer Unterton neutral (N). Ich habe blau-grün schimmernde Adern und einen mittelhellen Teint, daher müsste das 2N Vanilla für mich perfekt sein, die mir ja auch zum Testen zur Verfügung gestellt wurde. We will see 🙂

Der Test

IMG_3593-002 - Kopie

Im Testpaket waren zum einen die Nuance 2N Vanilla für mich enthalten und zum Weitergeben an Freundinnen die Nuance 2R/2C Vanilla Rose sowie 20 Sets mit kleinen Pröbchen.

IMG_3598-001 - Kopie

Die Pröbchen-Sets enthalten gleich drei Nuancen zum Ausprobieren (Rose Vanilla, Beige und Golden Amber). Das ist meiner Meinung nach eine ganz tolle Idee, weil Freundinnen so tatsächlich ausprobieren können, welche Nuance am besten zu ihnen passt. Daumen hoch!

Tester-Sets zum Weitergeben mit 3 Nuancen zum Ausprobieren

Tester-Sets zum Weitergeben mit 3 Nuancen zum Ausprobieren

Nun zu meinem Testergebnis:

  • Flakon: Der Flakon gefällt mir sehr gut, er ist aus Glas, man erkennt die Farbnuance des Make-ups also sehr gut. Es handelt sich um einen hygienischen Pumpspender, was mir  sehr gut gefällt.
Pumpspender

Pumpspender

  • Nuance: Meine Adern schimmern blau-grün und ich habe einen recht hellen Hautton. Daher müsste die Nuance 2NVanilla laut Handbuch perfekt zu meinem Teint passen. Dem ist auch so! Juchhu! Endlich mal ein Make-up, das perfekt zu meinem Hautton passt.
  • Konsistenz: Das Make-up ist recht dünnflüssig und lässt sich sehr gut im Gesicht verteilen. Ich trage es stets auf mein eingecremtes Gesicht auf. Es verschmilzt tatsächlich sehr gut mit der Haut – keine Ränder, keine Bröckelchen, einfach schön!
Konsistenz

Konsistenz

  • Deckkraft: Die Deckkraft ist sehr gut. Rötungen werden sehr gut abgedeckt, aber auch kleine Unreinheiten.
  • All-in-one-Versprechen: Das Produkt soll ja Concealer, Primer, Puder und Foundation in einem sein. Dem kann ich nur halb zustimmen – zwar glänzt mein Gesicht deutlich weniger als bei anderen Make-ups, auf ein Puder kann ich aber dennoch nicht verzichten.

Preis

Unverbindliche Preisempfehlung: 11,99 €

Fazit

Das Make-up gefällt mir sehr gut – es lässt sich leicht auftragen, hat eine angenehme Konsistenz, gute Deckkraft und in meinem Fall die perfekte Farbnunance 🙂 Würde ich mir definitiv wiederkaufen, insbesondere wegen des perfekten Farbtons. Ich habe eine recht helle Haut und hatte in der Vergangenheit oft Schwierigkeiten damit, den „richtigen Ton zu treffen“. Bilanz: Ich bin rundum zufrieden, auch wenn das Make-up meiner Meinung nach kein Puder ersetzen kann.

Hat jemand von Euch das Make-up auch bereits ausprobiert? Habt Ihr eine für Euch passende Nuance gefunden?

 

Happy Lips von Blistex – New York, I’m coming :)

7 Nov

Hey Ihr Lieben,

kennt Ihr die Marke Blistex? Wir sind begeisterte Blistex-NutzerInnen, und assoziieren die Marke total mit ihrem weißen Lippenbalsam, der so herrlich frisch duftet und super gut gegen spröde Lippen hilft! Wir freuen uns sehr, dass wir nun auch die neue Happy Lips-Serie kennenlernen durften. Uns wurden die Produkte von Blistex zum Testen zur Verfügung gestellt, wofür wir uns herzlich bedanken möchten.

Blistex Happy Lips

Insgesamt hat Blistex zwei Happy Lips Lippenpflegestifte auf den Markt gebracht, die nach zwei Top-Mode- und Lifestylemetropolen benannt sind – nämlich New York und Paris.

Happy Lips by Blistex

Der Blistex Happy Lips „Ready for New York“ soll

  • die Lippen pflegen
  • einen rosa Schimmer zaubern
  • und vor der Sonne schützen.
Der Blistex Happy Lips „Shine like Paris“ soll
  • die Lippen ebenfalls pflegen
  • einen Glossy-Schimmer zaubern
  • und ebenfalls vor der Sonne schützen.

Der Test

Wie Ihr an dem Foto erkennen könnt, kamen die Testprodukte sehr schön verpackt in einer kleinen Box daher.

Testbox

Testbox

Ich liebe solche kleine Boxen und benutze sie immer weiter, zum Beispiel um Ohrringe, Pröbchen oder andere kleine Dinge zu verstauen. Als das Päckchen ankam, konnte ich mich leider nicht beherrschen und habe sofort die Packung des Happy Lips „Ready for New York“ aufgerissen und den Happy Lip ausprobiert 🙂

Happy Lips

Happy Lips „Ready for New York“ wollte schnell raus aus seiner Verpackung 🙂

Dieser Happy Lip hat es mir wirklich angetan, denn er hinterlässt tatsächlich einen recht kräftigen dunkelrosa Schimmer auf den Lippen und pflegt diese sehr schön. An Tagen, an welchen man kein starkes Make-up möchte oder bereits die Augenpartie stark geschminkt hat, ist dieser Happy Lip eine gute Alternative zum Lipgloss oder Lippenstift. Pluspunkt: Der Happy Lip schmeckt auch noch ganz leicht süß-fruchtig 🙂 Der Happy Lips „Shine like Paris“ ist, wie Ihr auf dem Foto seht, im Gegensatz zum „Ready for New York“ farblos. Er hinterlässt einen sanften Schimmer auf den Lippen, pflegt diese schön, unterscheidet sich meiner Meinung nach aber nicht wirklich von ganz üblichen farblosen Pflegelippenstiften.

„Shine like Paris“ vs. „Ready for New York“

Happy Lip

Happy Lip „Ready for New York“

Happy Lip

Happy Lip „Shine like Paris“

Preis

Ein Happy Lips enthält ca. 3,7 g und kostet ca. 2,49 €.

Fazit

Der Happy Lip „Ready for New York“ hat mich sofort überzeugt. Er hinterlässt einen dunkelrosanen Schimmer auf den Lippen, pflegt diese schön und schmeckt auch noch leicht fruchtig-süß. Würde ich mir kaufen! Der „Shine like Paris“ pflegt die Lippen auch wunderbar, unterscheidet sich aber meiner Meinung nach nicht von anderen farblosen Pflegelippenstiften.

Der Shiny Gloss Arabesque „Koralle“ von Dr. Grandel

19 Jul

Hey Ihr Lieben,

endlich ist der Sommer da! Lange haben wir ihn erwartet und jetzt werden die meisten von uns in Deutschland mit Temperaturen von über 30 Grad verwöhnt. Bei dieser Hitze versuche ich, auf ein zu ausschweifendes Make-up zu verzichten, die Haut einmal durchatmen zu lassen und sommerliche Farben zu integrieren. Lip Glosse zählen seit jeher zu meinen liebsten Make-up-Kniffen, vor allem bei warmen Temperaturen. Sie zaubern Frische und Farbe in’s Gesicht, versorgen die Lippen mit Feuchtigkeit und wirken nie fehl am Platz.

Der Arabesque Shiny Gloss „Koralle“

Ich durfte für Dr. Grandel einen der neuen Shiny Glosses Arabesque testen und habe mich – ganz im Sinne sommerlicher Farben – für die Korallvariante entschieden. Es gibt den Gloss noch in neun weiteren Farben.

Lipgloss ()

Der Shiny Gloss in der Farbe „Koralle“

Was verspricht uns der Hersteller?

Dr. Grandel schreibt auf der Produkthomepage folgendes: :

  • „zart getönter Lipgloss
  • besticht durch funkelnde Glitzerpartikel
  • sanfte, geschmeidige Formulierung
  • reflektiert das Licht
  • lässt die Lippen voller erscheinen“.

Der Test

Der Lipgloss kommt in einer schlichten, aber schönen Produktverpackung daher. Er lässt sich sehr gut mit der Applikatorspitze auftragen. Man drückt leicht auf die Tube und kann so die gewünschte Glossmenge gut dosieren.

Gloss in der Tube

Gloss in der Tube

Aufgetragen auf die Lippen schimmert der Gloss mit seinen kleinen Glanzpartikelchen wunderbar und die Lippen fühlen sich sofort schön gepflegt an.

IMG_1643 - Kopie

Schimmernder Gloss

Das Farbergebnis ist okay – die Korallnote ist sehr dezent und könnte für meinen Geschmack ein wenig stärker ausfallen. Allerdings wirkt der Gloss so sehr natürlich. Wer auf einen dezenten Sommerlook steht, ist mit diesem Lipgloss sehr gut ausgestattet! Wer es farblich intensiver mag, sollte entweder zu einer anderen Glossfarbe oder einem Lippenstift greifen. Die Glosses eignen sich auch zum Auftragen über einen Lippenstift. Einzig kleiner Kritikpunkt: Wie eigentlich alle Lip Glosse, haftet auch dieser nicht länger an den Lippen als vergleichbare Produkte. Ab und an muss man nachtragen und das schöne Korall springt gerne auf Gläser über 🙂

Preis

8,90 € für 8 ml.

Fazit

Der Arabesque Shiny Gloss „Koralle“ unterstreicht einen natürlichen Sommerlook und zaubert schönen Schimmer auf die Lippen! Die Farbintensität ist eher dezent.

Der Max Factor Masterpiece Glamour Extensions Mascara – Dunkler, voluminöser, dramatischer?

19 Jul

Hallo Ihr Lieben,

ich wünsche Euch einen wunderbaren Sonntagabend! Wie sieht es bei Euch aus? Bei uns haben die Temperaturen am Wochenende die 30 Grad-Marke wieder geknackt und wir haben uns gefühlt wie am Mittelmeer. Einzig sind wir nicht im Meer, sondern im See geschwommen 🙂

Make-up im Sommer finde ich immer ein spannendes Thema – bei diesen Temperaturen genügt in der Freizeit meiner Meinung nach eine getönte Tagescreme, Puder, Lipgloss und Mascara vollkommen. Es sei denn, es stehen wichtige Termine an.

Heute stelle ich Euch einen Mascara mit dem langen Namen Max Factor X Masterpiece Glamour Extensions 3-in-1 Volumising vor. Puh, es fällt mir in letzter Zeit sehr häufig auf, dass Produktnamen scheinbar immer länger werden…. Das tut natürlich nichts zur Sache, allerdings präferiere ich persönlich kurze und knackige Namen… das muss ich jetzt einfach mal loswerden 😉

Was verspricht der Hersteller?

Max Factor preis das Produkt auf der Homepage folgendermaßen an:

Die revolutionäre Masterpiece Transform Mascara umhüllt jede Wimper mit besonders viel Volumenformulierung und sorgt so für einen sofortigen Wow-Effekt. Dunkler, voluminöser und noch dramatischer.

  • Dank der schmalen Bürste wird der Kontakt mit den Wimpern maximiert
  • Das Bürstchen fächert die Wimpern perfekt auf und definiert sie
  • Die kurzen Borsten umhüllen mit reichlichen Volumenformulierung jede einzelne Wimper
  • Das Ergebnis sind beeindruckend voluminöse Wimpern„.
Mascara MAXFACTOR (Produkttest von Rossmann Blogger-Team)

Mascara mit Erläuterung

Der Test

Die Bürste des Mascaras ist deutlich schmaler als ich es von vergleichbaren Produkten kenne. Dies hat bei mir zunächst eine leichte Skepsis hervorgerufen, ob mit einer solch schmalen Bürste ein voluminöses Ergebnis entstehen kann. Interessant ist, dass die Bürsten unterschiedlich lang sind. Den Mascara trage ich nach den Empfehlungen von Max Factor auf:

  • Nach unten schauen und Mascara in Zick-Zack-Bewegungen auftragen;
  • Mit Bürste von Ansatz bis nach vorne fahren, um Produkt zu verteilen;
  • Ggfs. kleine Patzer mit Wattestäbchen korrigieren.
Entgegen meiner anfänglichen Skepsis muss ich sagen, dass ich mit dem Produkt sehr zufrieden bin. Die einzelnen Wimpern werden sehr schön definiert und einzeln aufgegriffen, so dass ein differenzierter Look entsteht. Die Wimpern verkleben deutlich seltener als bei größeren Bürsten und die Wimpern des unteren Lids lassen sich mit der schmalen Bürste sehr gut greifen. Auch wirken die Wimpern tatsächlich ein wenig verlängert. Mit dem Mascara erreicht man einen grazilen, eleganten Look. Die Augen sind dezent in Szene gesetzt. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass ich als Kontaktlinsenträgerin den Mascara sehr gut vertragen habe.
Was gibt es zu meckern?
1) Wer ganz dick auftragen will, kann etwas mehr tuschen, allerdings neigt der Mascara dann etwas zum Klumpen.
2) Auf der Verpackung selbst finden sich die Tipps zum Auftragen leider nicht und auch keine Informationen zu den Inhaltsstoffen. Hier könnte etwas mehr Information nicht schaden. Auch, für was das „3 in 1“ steht – ich vermute jetzt mal für „dunkler, voluminöser und noch dramatischer“ – denn diese drei Schlagworte tauchen in der Produktbeschreibung auf der Max Factor-Homepage auf. Sicher bin ich mir aber nicht.
IMG_1630 - Kopie

Dezenter Look – wenig getuscht

IMG_1643 - Kopie - Kopie-001

Look nach mehrfachem Tuschen

IMG_1632 - Kopie

Look nach vielfachem Tuschen (leider mit leichten Klümpchen)

Preis

12 ml Mascara kosten um die 12 €. Das Produkt gibt es übrigens in „schwarz“ und „braun“.

Fazit

Insgesamt hat mich der Mascara durch die tolle Bürste überzeugt, die die einzelnen Wimpern sehr gut greift und definiert und auch die Wimpern am unteren Lid sehr gut erreicht. Der Look wirkt elegant und grazil, die Wimpern erscheinen leicht verlängert. Wer einen sehr auffälligen und fülligen Look sucht, muss allerdings mehrfach tuschen und riskiert „Klümpchen“.

Drei Produkte von AVON nutra effects im Test

12 Jun

Hey Ihr Lieben,

wenn ich an AVON denke, fällt mir als erstes das Stichwort „AVON-Beraterin“ ein. Ich muss zugeben, dass ich bisher noch nie ein Produkt von AVON benutzt habe. AVON hat ein ähnliches Prinzip wie Tupperware – die Produkte werden über Beraterinnen bezogen. Wo von Euch gesehen die nächste Beraterin tätig ist, könnt Ihr hier nachlesen. Insgesamt gibt es weltweit rund 6  Millionen AVON-Beraterinnen in mehr als 100 Ländern. Was mir beim Blick auf die Homepage sehr positiv aufgefallen ist, ist AVONs klares Statement gegen Tierversuche sowie die sozialen Projekte des Unternehmens.

Ich habe in den letzten beiden Wochen drei Produkte von AVON genauer unter die Lupe genommen:

Das Testpaket von AVON

Das Testpaket von AVON

Die AVON nutra effects Hydration Daily Cream

Die leichte Tagescreme kommt in einem Tiegel daher. Hier fände ich einen Pumpspender besser, weil er hygienischer ist. Das ist aber schon der einzige Kritikpunkt meinerseits. Die Creme lässt sich sehr gut auftragen, zieht schnell ein und eignet sich auch sehr gut als Make-up-Grundlage. Die Haut wird toll mit Feuchtigkeit versorgt, ohne danach zu glänzen und fettig zu sein. Bei meinem Hautbild habe ich keine Verbesserungen, aber auch keine Verschlechterungen festgestellt. Das Produkt gefällt mir sehr gut. Die Creme enthält, wie alle der drei Produkte, Chia-Samen, die einen sehr hohen Gehalt an Antioxidantien haben sollen. Ein weiterer Pluspunkt: Die Creme enthält keine Parabene und keine Farbstoffe. Der Lichtschutzfaktor in Höhe von 15 ist für meine helle Haut nicht ausreichend, aber ein netter Ansatzpunkt.

Gel Cream (links) und Daily Creme (rechts)

Gel Cream (links) und Daily Cream (rechts)

Die AVON nutra effects Balance Gel Cream

Die gelige Balance Creme habe ich während der vergangenen heißen Tage zeitweise im Kühlschrank deponiert und Gesicht und Dekolletee zwischendurch damit eingecremt. Die Textur ist, wie der Name sagt, etwas geliger als die der Tagescreme. Ich persönlich mag die Konsistenz sehr gerne. Die Creme nutze ich nicht jeden Tag, sondern ab und an für einen extra Verwöhnkick, vor allem nach dem Duschen und zum Abkühlen. Die leichte Formel soll helfen, die Fettproduktion der Haut zu normalisieren. Die Creme eignet sich somit besonders für fettige Haut und Mischhaut. Pluspunkt ist, dass auch diese Creme frei von Parabenen und Farbstoffen ist. Sie enthält im Gegensatz zur Tagescreme keinen Lichtschutzfaktor, Sonnencreme für’s Gesicht also nicht vergessen.

Daily Cream (links) und Gel Cream (rechts)

Daily Cream (links) und Gel Cream (rechts)

Konsistenz der Gel Cream (links und der Daily Cream (rechts)

Konsistenz der Gel Cream (links) und der Daily Cream (rechts)

Die AVON nutra effects Radiance Tinted Moisturiser

Bei diesem Produkt handelt es sich um eine getönte Tagescreme mit Lichtschutzfaktor 20, die für jeden Hautton geeignet ist. Die Tagescreme ist sehr leicht und hat fast keine Deckkraft – die Tönung kann man allenfalls als leichten Schimmer beschreiben. Im Vergleich zu den beiden anderen Cremes hat die Tagescreme eine etwas öligere und für meinen Geschmack zu dünnflüssige Konsistenz. Dieses Produkt werde ich nur dann nutzen, wenn ich ohne Make-up am Strand liege und auf mein Aussehen pfeife 🙂 Um das Produkt alleinig und im Alltag zu nutzen, reicht mir die Tönungsintensität bei weitem nicht aus. Und als Make-up-Grundierung erscheint mir die Textur ungeeignet. Unebenheiten sollen laut AVON direkt abgemildert werden – diesen Effekt kann ich leider nicht bestätigen. Wie Ihr seht, diese getönte Tagescreme hat mich leider überhaupt nicht überzeugt.

Die getönte Tagescreme

Die getönte Tagescreme

Farbe und Konsistenz der getönten Tagescreme

Farbe und Konsistenz der getönten Tagescreme

Fazit

Die Tagescreme und Gel Creme haben mich überzeugt – noch besser wäre es, wenn sie in einem Pumpspender daher kämen. Die getönte Tagescreme passt nicht zu meinen Bedürfnissen, ich würde sie mir persönlich nicht kaufen. Während des Tests habe ich mit Freundinnen und Pesto darüber diskutiert, ob wir beim Produktkauf den Weg über eine AVON-Beraterin gehen würden. Wir stöbern sehr gerne im Geschäft und lassen uns inspirieren, ohne in einer direkten Beratungssituation zu sein. Auf der anderen Seite hat AVON ein vielfältiges Produktangebot. Dennoch: bei mir persönlich wird die Einfachheit siegen, d.h. Stöbern im Geschäft nach Lust und Laune, ohne dafür einen Termin vereinbaren zu müssen. Pluspunkt: AVON gibt’s auch via amazon – das ist schon eher was für mich 🙂

Wie gefällt Euch das AVON-Beraterinnen-Konzept? Unternehmerinnen-Power und Innovation oder doch eher zu wenig unmittelbare „Stöberfreiheit“?

Wir bedanken uns sehr herzlich bei der Plattform Beautytesterin und bei AVON, welche uns die drei AVON Produkte kostenfrei zum Testen zur Verfügung gestellt haben.

Entspannen mit dem Litamin Aroma-Pflegeschaumbad „Orientalische Duftoase“

24 Mai

Hey Ihr Lieben,

von Rossmann wurde uns das Litamin wellness & care Orientalische Duftoase Aroma-Pflegeschaumbad zum Testen zugeschickt. Vielen lieben Dank dafür! Was sich hinter dem langen Namen versteckt? Lest hier…

Litamin Badeschaum (Produkttest von Rossmann)

Litamin Badeschaum (Produkttest von Rossmann)

Marke & Produkt

Die Marke Litamin war uns bis vor diesem Test kein Begriff. Litamin stellt Produkte rund um’s Thema Duschen, Baden, Wohlfühlen her. Der getestete Badeschaum wird auf der Homepage folgendermaßen beworben:

„Mit Honig-Essenz. Steigern Sie mit LITAMIN Wellness & Care Aroma-Pflegeschaumbad Orientalische Duftoase Ihr Wohlbefinden! Die reichhaltige Rezeptur mit wertvoller Honig-Essenz umschmeichelt die Haut und verwöhnt sie mit zart-pflegendem Schaum. Genießen Sie den verführerischen Duft des Bades und träumen sich an Orte voller exotischer Wohlgerüche, umhüllender Wärme und geheimnisvoller Schönheitsrituale. LITAMIN Orientalische Duftoase – Balsamisch duftender Bade-Genuss!“ (Quelle: Homepage Litamin; 23.05.2015)

Der Test

Bereits der erste Dufttest an der Flasche lässt Wunderbares erahnen. Das Produkt riecht wunderbar sanft, nach Honig und weiteren Duftstoffen, die wir gar nicht so richtig identifizieren können. Man gibt den Inhalt einer Verschlusskappe in den laufenden Wasserstrahl und schon entfaltet sich der Duft weiter und weiter. Er ist sehr einladend und beruhigend und bleibt im Badewasser schön lange erhalten. Wir haben uns im Badewasser rundum wohl gefühlt und unsere Haut war nach dem Bad auch nicht „ausgetrocknet“. Kritik? Absolut keine!

bild - Kopie

LITAMIN Schaum (1)

LITAMIN Schaum (2)

LITAMIN Schaum (2)

LITAMIN Schaum (3)

LITAMIN Schaum (3)

Schaum, Schaum, Schaum

Schaum, Schaum, Schaum

Preis

750 ml gibt es im Handel für etwa 2 €.

Fazit

Besonders angetan sind wir von dem wunderbaren Duft des Badeschaums! Zudem stimmen die pflegende Wirkung und auch die „Schaumdichte“ und „Schaumhaltbarkeit“ 🙂 Alles in allem ein empfehlenswertes Produkt zu einem vernünftigen Preis.

Das L’Oréal Indefectible 24h-Matt Make-up

18 Apr

Hey Ihr Lieben,

kennt Ihr das? Das Make-up glänzt und glänzt und glänzt in Eurem Gesicht und Ihr fühlt Euch wie ein fettendes Monster? Glamourfaktor: Null 🙂 Genau solche Erlebnisse möchte L’Oréal mit dem neuen Indefectible 24h-Matt Make-up vermeiden. Ich muss sagen, dass ich einen matten Make-up-Look sehr mag – um dennoch etwas Frische ins Gesicht zu zaubern, nutze ich am liebsten dezente Blushs oder zwischendurch ein Erfrischungsspray. Ich habe das mattierende, langanhaltende Make-up in der Nuance „12 Natural Rose“ getestet.

L'Oréal Indefectable Matt Make-Up

L’Oréal Indefectible 24h-Matt Make-up

24h-Matteffekt und langhaltend - das Herstellerversprechen!

24h-Matteffekt und langhaltend – das Herstellerversprechen!

Der Test

Das L’Oréal Indefectible 24h-Matt Make-up hat eine etwas festere, zähere Konsistenz als andere Make-ups. Es ist zwar flüssig, aber nicht ultra leicht.

Konsistenz des Make-Ups

Konsistenz des Make-Ups

Dies hängt vermutlich mit dem intendierten langanhaltenden und matten Make-up-Ergebnis zusammen. Es lässt sich daher nicht ganz so gut verstreichen wie öligere, flüssigere Make-ups. Dies ist ein kleiner Minuspunkt. Hat man das Make-up aber einmal aufgetragen, kann sich das Ergebnis durchaus sehen lassen – der versprochene Matt-Look wird definitiv erreicht. Mein Gesicht glänzt deutlich weniger als bei anderen Make-ups und hält wirklich sehr lange an. Dennoch ist auch bei diesem Make-up ein Puder unverzichtbar, vor allem meine Stirnpartie hat auch mit dem Make-up noch leicht geglänzt.

Für die Stirnpartie darf es gerne noch etwas Puder sein :)

Für die Stirnpartie darf es gerne noch etwas Puder sein 🙂

Super finde ich die Nuance 12 – ich bin ein recht heller Hauttyp und habe oft Schwierigkeiten, einen passenden Make-up-Ton zu finden. Dieser hier eignet sich sehr gut für mittelhelle Hauttypen.

Ein schönes, mattes Ergebnis!

Ein schönes, mattes Ergebnis!

Preis

35 ml für ca. 12-13 €.

Fazit

Den versprochenen Matt-Effekt hält das Make-up definitiv ein. Es ist für mich eine echte Alternative zu öligeren Make-ups. Zugleich ist für mich ein Puder, vor allem in der Stirnpartie, weiterhin notwendig, was ich aber nicht weiter schlimm finde.

Ich bedanke mich beim Team von goFeminin, welche mir das Produkt kostenfrei zum Testen zur Verfügung gestellt haben.

Habt Ihr schon Erfahrungen mit speziellen Matt-Make-ups gemacht? Habt Ihr einen Produktfavoriten?

Die Garnier Miracle Sleeping Cream verspricht Schönheit im Schlaf!

3 Apr

Hallo Ihr Lieben,

diejenigen von Euch, welche die Garnier Blogger Academy kennen, wissen, dass wir im Moment wieder testen, testen, testen dürfen 🙂 Zuletzt haben wir Euch Haarpflegeprodukte von Garnier Fructis vorgestellt, welche uns nur mäßig überzeugt haben, heute ist es die Garnier Miracle Sleeping Cream – eine Nachtcreme zur Pflege und Regeneration der Haut über Nacht. Schön im Schlaf? Das ist ein Marketing, das neugierig macht!

Garnier Miracle Sleeping Cream

Garnier Miracle Sleeping Cream

Herstellerversprechen

Laut Garnier unterstützt die Miracle Sleeping Cream die nächtliche Regeneration unserer Haut. Mittels der sogenannten Miracle-Technologie werde die Mikrozirkulation angekurbelt, der Zellaustausch beschleunigt und die Kollagen- und Elastinproduktion angeregt. Die Cream enthält sieben pflegende Wirkstoffe – Albiziaextrakt, Hyaluronsäure, Lavendelöl, LHA, Adenosin, Ruscus-Extrakt und Jojobaöl. Bereits nach der ersten Anwendung sollen Zeichen der Müdigkeit verschwinden und die Haut straff und erfrischt wirken (vgl. Produktinformation Garnier Homepage; 03.04.2015). Die Cream soll reichhaltig wie eine Maske und leicht wie eine Creme sein. Was wir im der Creme beigefügten Infoheft lernen, ist, dass die Haut nachts bis zu 25 % mehr Nährstoffe aufnimmt als am Morgen, da die Haut nachts besonders durchlässig ist. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich meine Tagescreme normalerweise sowohl am Morgen als auch am Abend verwende, mal sehen, ob eine spezielle Nachtcreme einen Unterschied macht.

Herstellerversprechen (Fotografie der Verpackung)

Herstellerversprechen (Fotografie der Produktverpackung)

Herstellerversprechen (Fotografie der Produktverpackung)

Herstellerversprechen (Fotografie der Produktverpackung)

Inhaltsstoffe

Inhaltsstoffe

Inhaltsstoffe

Der Test

Die Cream kommt in einem dunkelblauen Tiegel passend zum Thema „Schlafen und Nacht“ daher und lässt sich sehr gut öffnen und wieder verschließen. Sie hat eine recht feste Konsistenz, man merkt, dass sie sehr reichhaltig ist, dennoch lässt sie sich sehr gut auf der Haut verteilen und zieht sehr gut und schnell ein – hier trifft Garniers Versprechen „Reichhaltig wie eine Maske, leicht wie eine Creme“ meiner Meinung nach total zu. Das Hautgefühl ist sehr angenehm und der Duft ebenso. Er ist sehr leicht und nicht zu intensiv. Ich vertrage die Cream sehr gut und habe den Eindruck, dass sie meine Haut sehr gut pflegt.

Der geöffnete Tiegel

Der geöffnete Tiegel

Tiegel mit Deckel

Tiegel mit Deckel

Konsistenz

Konsistenz

Preis

9,99 € (UVP) für 50 ml.

Fazit

Mir gefällt die Cream sehr gut – Konsistenz und Hautgefühl sind prima und ich vertrage die Cream sehr gut. Einen richtigen Unterschied zu vorher habe ich in meinem Hautbild jetzt nicht festgestellt, dennoch hat mich das Produkt überzeugt.

Verwendet Ihr eine spezielle Nachtcreme? Was sind Eure Erfahrungen?

Liebe Grüße

Eure Nova

Garnier Oil Repair 3-Serie – wahre Liebe für die Haare?

29 Mrz

Hallo Ihr Lieben,

vor etwa 2 Wochen erreichte uns ein prall gefülltes Päckchen der Garnier Blogger Academy mit einigen Produkten der Garnier Fructis-Pflegeserie Oil Repair 3. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Garnier. Wir durften schon einmal die Fructis-Pflegeserie Schaden Löscher und zwei Produkte der Oil Repair 3-Serie ausgiebig unter die Lupe nehmen. Wir freuen uns sehr, nun vier weitere Produkte der Oil Repair 3-Serie ausprobieren zu dürfen. Dafür haben wir einen Beauty-Tag eingelgt, der ganz unter dem Motto „I love my Hair“ stand. Wie unser Testurteil ausgefallen ist, das wollen wir Euch nun nicht länger vorenthalten!

Garnier Fructis Oil Repair 3 (Produkttest von BloggerAcademy by Garnier)

Garnier Fructis Oil Repair 3 (Produkttest von BloggerAcademy by Garnier)

Die Produkte und das Wirkungsversprechen

Mit den Fructis-Serien bietet Garnier eine Vielzahl an Produkten an, die voll und ganz auf die Bedürfnisse strapazierter Haare ausgerichtet sein sollen. Und so stellt sich auch die Oil Repair 3-Serie als „zuverlässiger Begleiter für die tägliche Pflegeroutine“ in den Dienst unserer Haare. Die Fructis Oil Repair 3-Produkte pflegen mit Natur-Ölen aus Olive, Avocado und Shea-Nuss, versorgen das Haar mit essentiellen Nährstoffen und „pflegen ohne zu beschweren“. Die gesamte Oil Repair 3-Pflegeserie umfasst 10 Produkte. Wir haben in diesem Test die folgenden vier Produkte ausprobiert:

  • Kräftigendes Shampoo für trockenes, strapaziertes Haar
  • Kräftigende Spülung für trockenes, strapaziertes Haar
  • Wunder-Öl für jeden Haartyp
  • Tiefen-Aufbau-Repair-Creme-Kur für trockenes, strapaziertes Haar
Garnier Fructis Oil Repair 3 Shampoo

Garnier Fructis Oil Repair 3 Shampoo

Garnier Fructis Oil Repair 3 Spülung

Garnier Fructis Oil Repair 3 Spülung

Garnier Fructis Oil Repair 3 Wunder-Öl

Garnier Fructis Oil Repair 3 Wunder-Öl

Garnier Fructis Oil Repair 3 Tiefen-Aufbau-Repair-Creme-Kur

Garnier Fructis Oil Repair 3 Tiefen-Aufbau-Repair-Creme-Kur

Ob die Produkte halten was sie versprechen, das lösen wir nun auf in unserem großen Fructis-Test.

Der Test

Der Duft der Oil Repair 3-Serie ist super – sehr fruchtig und sommerlich. Das Shampoo lässt sich toll im Haar verteilen und ist sehr ergiebig. Nach der Spülung fühlt sich unser Haar irgendwie stumpf an, wohingegen die Haarkur direkt nach dem Auftragen ein angenehmes Haargefühl hinterlässt. Das Haaröl gefällt uns vom ersten Eindruck her sehr gut und eignet sich toll als Finish nach dem Föhnen oder auch als Hitzeschutz. Die Haare fühlen sich nach der Anwendung deutlich weicher an.
Allerdings – und das ist ein großes Manko der Fructis-Pflegeserien (siehe auch unseren Blog-Beitrag hier) – enthalten die Produkte Silikone und/oder PEGs, was wir als Negativpunkt werten. Zwar fühlen sich die Haare wirklich super weich an, jedoch stellen diese Substanzen langfristig eine Belastung der Haare dar, indem sie verhindern, dass Pflegestoffe und Feuchtigkeit ins Haar eindringen können.

Auch bei dem Verschluss des Shampoos sehen wir Verbesserungsbedarf. Die grüne, rundliche Verschlusskappe lässt sich nur schwerfällig öffnen und hat bei diesem Test zu einem abgebrochenen Fingernagel geführt. Hier würden wir uns eine einfachere Lösung wünschen.

Preise

  • Kräftigendes Shampoo ca. 2,29 € (250 ml)
  • Kräftigende Spülung ca. 2,29 € (200 ml)
  • Wunder-Öl ca. 7,49 € (150 ml)
  • Tiefen-Aufbau-Repair-Creme-Kur ca. 4,89 € (300 ml)

Fazit

Die von uns getesteten Pflegeprodukte von Garnier Fructis Oil Repair 3 haben einen sehr angenehmen und anregenenden Duft und machen das Haar (die Spülung einmal ausgenommen) sehr weich. Besonders das Haaröl sticht positiv heraus. Allerdings sind in den Produkten PEGs und/oder Silikone enthalten, wie in eigentlich allen Fructis-Produkten. „Wahre Liebe für die Haare“ sieht unserer Meinung anders aus. Schade, hier könnte Fructis nachrüsten.

Ran an störende Härchen – Der Silk-épil 9-561 Wet & Dry Epilierer im Test

28 Mrz

Hey Ihr Lieben,

vor dreiWochen konnte ich mein Glück kaum fassen – wooooow, ich darf für die Testerplattform Die Empfehlerin den Silk-épil 9-561 Epilierer von Braun testen. Dieser Test kommt mir wie gerufen, da ich ohnehin vorhatte, mir einen Epilierer zu kaufen.

Braun Silk-épil 9

Braun Silk-épil 9

Ich muss sagen, dass ich bisher immer rasiert und gewachst habe – dieser Testbericht dokumentiert also meine ersten Epiliererfahrungen. Ich kann Euch sagen, ja, es ist schmerzhaft, wird aber bereits während des ersten Epilierens besser – die Haut gewöhnt sich langsam daran 🙂 Und mehrere Wochen glatte Haut sind eine nicht zu unterschätzende Epilations-Motivation. Doch zunächst zum Produkt…

Lieferumfang des Braun Silk-épil 9-561

Der Epilierer kommt mit folgendem Lieferumfang daher

  • Epiliergerät
  • Rasier-Aufsatz, Trimmer-Aufsatz, Hochfrequenz Massage-Aufsatz, Hautkontakt-Aufsatz, Epilieraufsatz für Gesichtshärchen,
  • Ladestation
  • Netzkabel
  • Reinigungsbürste.
Epilierer mit Rasieraufsatz und Ladekabel

Epilierer mit Rasieraufsatz und Ladekabel

Massageaufsatz, XY Aufsatz, Gesichtshaaraufsatz und XY

Massageaufsatz, Hautkontakt-Aufsatz, Gesichtshaaraufsatz und Epilierkopf

Trimmer-Aufsatz für sehr lange Haare

Trimmer-Aufsatz für sehr lange Haare

Ladekabel

Ladekabel

Funktionen im Überblick

  • Breiter Epilierkopf für eine schnelle Epiliation
  • MicroGrip Pinzetten Technologie zur Entfernung selbst kürzester Haare (0,5 mm)
  • Wet & Dry Epilation, auch in der Badewanne und unter der Dusche
  • Vibration für eine schonende Epilation
  • Körperkonturanpassung
  • LED-Licht zur guten Sicht auf die Haare
  • Geeignet für Beine, Gesicht, Achseln und Intimbereich

Anwendung

Vor der ersten Anwendung muss das Gerät mit Hilfe der beiliegenden Ladestation aufgeladen werden. Dies dauert ca. 1 Stunde. Wenn die Kontrollleuchte grün leuchtet, ist das Gerät einsatzbereit. Eine volle Akkuladung reicht für ca. 40 min Betrieb. Für die Epilation kann man zwischen den verschiedenen Aufsätzen auswählen, die sowohl auf nasser, als auch auf trockener Haut genutzt werden können. Die Epilation kann in zwei verschiedenen Stufen erfolgen: entweder auf Stufe 1 für eine sanfte, oder auf Stufe 2 für eine effiziente Epilation. Das Gerät soll man langsam und ohne großen Druck über die entsprechenden Stellen führen, entgegen der Haarwuchsrichtung und dann auch in verschiedenen Richtungen, um wirklich alle Haare zu erreichen. Bei den ersten Anwendungen sollte man mit dem Massageaufsatz arbeiten, der etwas sanfter zur Haut ist, erst wenn man sich an das Epilieren gewöhnt hat, wird der normale Aufsatz empfohlen. Der normale Aufsatz stellt einen optimalen Hautkontakt her und eignet sich laut Handbuch vor allem für die Bikinizone. Für die Epilation im Gesicht gibt es einen separaten Aufsatz (siehe Bild oben). Den Rasieraufsatz soll man nur auf trockener Haut und auf Stufe 2 gestellt nutzen.

Der Test

Was soll ich sagen? Die erste Anwendung war schon schmerzhaft und das Epilieren ist einfach gewöhnungsbedürftig. Um den Schmerz einzudämmen, epiliere ich auf nasser Haut in der Badewanne – das ist deutlich weniger schmerzhaft als auf trockener Haut. Immerhin 🙂 Weitere Epilationstipps findet Ihr hier.

Epilation der Beine

Das Epilieren der Beine ist für mich eine super Alternative zur Rasur! Die Epilation ist nicht ganz schmerzfrei, aber ich gewöhne mich so langsam daran. Mit dem normalen Aufsatz komme ich genauso gut zurecht wie mit dem Massageaufsatz. Allerdings muss ich in der Regel mehrfach über das Bein gehen, da das Gerät nicht immer alle Haare direkt greift. Dies empfinde ich aber als nicht weiter schlimm und durch das LED-Licht entgeht mir auch so schnell kein Härchen. Ich bevorzuge die Geschwindigkeitsstufe 2 und finde diese auch weniger schmerzhaft als Stufe 1.

Gerät mit Massageaufsatz

Gerät mit Massageaufsatz

Epilation mit LED-Licht

Epilation mit LED-Licht

In der Badewanne ist die Epilation weniger schmerzhaft

In der Badewanne ist die Epilation weniger schmerzhaft

Epilation der Achseln

Hier muss ich sagen, dass die Epilation der Achseln für mich nicht besonders interessant ist. Ich rasiere sie lieber, da ich dort ohnehin kaum Bedarf habe und mir das Epilieren an dieser Stelle daher nicht antue 🙂

Epilation der Bikinizone

Autsch… was soll ich sagen? Der Schmerz einer Epilation in der Bikinizone ist für mich einfach nicht hinnehmbar. Einmal versucht und nie wieder. Hier liegt dann wohl meine persönliche Epilationsgrenze…haha…

Epilation im Gesicht

Auch für den Gesichtsbereich ist das Gerät meinem Empfinden nach weniger gut geeignet. Erstens ist es doch recht groß und schwer und damit für das Gesicht sehr unhandlich. Man sieht nicht richtig, welche Haare das Gerät greift. Ein schmalerer, kleinerer Epilierer in einer länglichen Form wäre da deutlich passender. Braun hat ein entsprechendes Gerät im Programm, was sicherlich sehr viel geeigneter ist. Schade, dass es nicht im Lieferumfang dieses Pakets enthalten ist, vor allem, weil das Set auch als Gesichtsepilierer beworben wird.

Extras

Was mir gut gefällt ist der im Lieferumfang enthaltene Aufbewahrungsbeutel, wobei ich ein kleines Kästchen noch etwas besser gefunden hätte, da nicht alle im Lieferumfang enthaltenen Elemente in das Säckchen hineinpassen. Sehr gut finde ich den Rasieraufsatz! Da gibt’s nichts zu meckern 🙂

Aufbewahrungsbeutel

Aufbewahrungsbeutel

Preis

Im Internet habe ich für das Gerät Preise zwischen 140 und 170 € gefunden.

Fazit

Für mich ist der Epilierer definitiv eine Alternative zur Beinrasur. Das Hautgefühl ist nach der Epilation einfach klasse und weich – die roten Pünktchen auf der Haut nach der Epilation verschwinden recht schnell. Hierfür nehme ich den leichten Schmerz bei der Beinepilation gerne in Kauf, zumal sich – wie gesagt – so etwas wie ein Gewöhnungseffekt einstellt. Das Epilieren der Bikinizone ist für mich wegen des intensiveren Schmerzes aber keine Option. Für die Epilation im Gesicht ist mir das Gerät zu unhandlich; schade, dass das stiftförmige Gesichtsepilationsgerät, welches Braun auch im Sortiment hat, in diesem Paket nicht enthalen ist. Insgesamt bekommt der Epilierer von mir 1,5 Pluspunkte für die Beinepilation, 1 Punkt für den Rasieraufsatz und 1 für das LED-Licht und das vielfältige Zubehör. Abzug gibt’s für die Bewerbung u.a. als Gesichtsepilierer, wofür das Gerät meiner Meinung nach nicht geeignet ist und den doch recht hohen Preis. Macht insgesamt: 3,5 von 5 Punkten.

Übrigens: Ob die Haare tatsächlich langsamer nachwachsen, wenn man regelmäßig epiliert, werde ich einmal beobachten – dazu kann ich zu diesem Zeitpunkt noch nichts sagen.

Mit welcher Haarentfernungsmethode habt Ihr bisher die besten Erfahrungen gemacht – Rasieren, Epilieren, Wachsen oder gar Lasern?