Philips Visa Care Mikrodermabrasion – das Schönheitstool für zu Hause

12 Jul

Hallo Ihr Lieben,

heute stellen wir Euch ein ganz besonderes Produkt vor, das man sonst nur von der Kosmetikerin kennt: Ein Mikrodermabrasionsgerät!

Gemeinsam mit anderen TesterInnen durfte ich, Nova, das Philips VisaCare Mikrodermabrasionsgerät ausprobieren. Über diesen Test habe ich mich ganz besonders gefreut, denn ich finde es unglaublich spannend, auszuprobieren, wie und ob man auch zu Hause mit solch professionellen Tools gute Ergebnisse erzielen kann. Ich danke dem Testerpoart Markenjury ganz herzlich für die Zurverfügungstellung des Geräts!

Das Testpaket

Das Testpaket -1-

Das Testpaket -2-

Das Testpaket -2-

Das Testpaket -3-

Das Testpaket -3-

Was heißt Mikrodermabrasion?

Mit Mikrodermbrasion wird das Abtragen von Hautschuppen und Unebenheiten auf der oberen Hautschicht bezeichnet. Sie werden durch ein Vakuum angesaugt und entfernt. Dadurch soll die Haut glatter aussehen und sich sanft anfühlen.

Wie funktioniert das Gerät?

Das Gerät hat 2 Funktionen:

  • Air Lift: „Während der Anwendung hebt der Vakuumdruck die Haut an, massiert sanft die Dermis (untere Hautschicht) und regt intensiv die Blutzirkulation an. Das revitalisiert die Haut für ein strahlendes Aussehen direkt nach der Anwendung. Außerdem stimuliert diese Behandlung langfrisitg die natürliche Kollagenproduktion und das Gewebe wird von innen gefestigt – für eine Haut, die straffer aussieht und sich straffer anfühlt“ (Markenjury Produktinformation, S. 6).

  • Peeling: „Der Peelingaufsatz entfernt sanft Unebenheiten und Hautschuppen der oberen Hautschicht, glättet so die Hautoberfläche und verfeinert das Hautbild. Indem abgestorbene Partikel von der Oberfläche entfernt werden, wird ein Impuls zur tieferliegenden Epidermis (zweite Hautschicht) gesendet, der die (schnellere) Produktion von neuen Hautzellen stimuliert und dadurch die Epidermis stärkt. […] Durch die sanfte Entfernung [abgestorbener Hautzellen] […] können Pflegeprodukte nachher optimal in die Haut gelangen“ (Markenjury Produktinformation, S. 7).

Das Gerät - einsatzbereit mit aufgeladenem Akku (erinnert optisch auch an andere Gegenstände ;))

Das Gerät – einsatzbereit mit aufgeladenem Akku und dem Sensitivaufsatz
(erinnert optisch auch an andere Gegenstände ;))

Welches Beautyversprechen macht der Hersteller?

Philips verspricht uns

  • straffere Haut;
  • glattere Haut, mit einem verfeinerten Hautbild durch die Entfernung abgestorbener Hautzellen;
  • revitalisierte Haut, die strahlt.

Wie wende ich das Mikrodermabrasionsset an?

  • Das Produkt wird mit zwei Aufsätzen geliefert – einem Aufsatz für sensitive und einem für normale Haut. Philips empfiehlt bei der ersten Anwendung den Aufsatz für sensitive Haut zu verwenden, damit sich die Haut an die Behandlung gewöhnen kann.
  • Die Behandlung darf zwei mal pro Woche für ca. 5 Minuten durchgeführt werden, nicht häufiger.
  • Das VisaCare soll pro Gesichtsregion zwei bis vier Mal pro Sitzung angewendet werden.
  • Den Aufsatz soll man nach Benutzung mit Wasser und ggfs. etwas Spülmittel abspülen.
  • Nach der Anwendung sollte man eine Feuchtigkeitscreme auf die Haut auftragen.
  • Für mindestens drei Tage nach Anwendung sollte man einen ausreichenden Sonnenschutz (mindestens LSF 30) auf die Gesichtshaut auftragen.
  • Das Gerät darf nicht in Kombination mit Peelings und nicht im Falle von Hautinfektionen, offenen Wunden, Ausschlägen etc. genutzt werden. Nutzt das Gerät auch nicht auf Stellen, auf welchen Ihr Tattoos oder Warzen habt.

In diesem YouTube-Video von Philips seht Ihr live und in Farbe, wie das Philips Visa Care zu benutzen ist:

Der Test

Vor dem ersten Gebrauch habe ich das Gerät aufgeladen und mich mit den Anwendungshinweisen vertraut gemacht. Die Bedienungsanleitung ist verständlich und übersichtlich verfasst.

Die Gesichtshaut muss vor der Verwendung gereinigt und trocken sein. Beim ersten Nutzen habe ich den Sensitivaufsatz verwendet. Bei meinen weiteren Anwendungen habe ich den normalen Aufsatz genutzt, den ich sehr gut vertrage. Das Gerät kann man ganz einfach am Griff an- und ausschalten.

Setzt man das Gerät auf das Gesicht auf, spürt man sofort die Saugwirkung. Das Gefühl ist zu Beginn etwas ungewohnt, aber man gewöhnt sich schnell daran. Schmerzen verursacht das Gerät keine.

Philips hat eine kleine Anleitung verfasst, mit welchen Bewegungen man das Gerät über welche Stellen des Gesichts ziehen soll.

Anwendungshinweis von Philips

Anwendungshinweis von Philips

Hieran halte ich mich stets. Die große Herausforderung dabei ist, dass Gerät so zu halten und an das Gesicht zu drücken, dass der Ansatz stets in Kontakt mit der Gesichtshaut ist und auf dieser aufliegt – sonst bringt die Behandlung nichts 🙂 Hier hatte ich erst nach meiner zweiten Anwendung den Dreh raus – man muss etwas üben, wie man das Gerät am besten hält und wieviel Druck man ausübt. Aber dann läuft es 🙂 Ein kleiner Tipp: Ich kann mich mit dem Gerät sehr gut durch mein Gesicht arbeiten, wenn ich meine Backen mit Luft aufplustere, also Pausbacken mache. Dadurch, dass die Haut so angespannt wird, lässt sich das Gerät bei mir sehr gut über die Wangenpartie führen. Manchmal ziehe ich die Haut seitlich auch etwas fest, das funktioniert auch sehr gut!

Ich bewege den Aufsatz sanft in geraden Linien. Ich beginne am Kinn, arbeite mich weiter zu den Wangen, zur Stirn und zur Nase. An der Nase ist es etwas herausfordernd, den Aufsatz richtig zu positionieren, da sie knöcherner ist. Aber mit etwas Übung gelingt mir auch das mittlerweile 🙂

Während meiner ersten Male habe ich den Aufsatz 4 Mal über jede Hautstelle geführt, mittlerweile behandle ich jede Hautstelle pro Sitzung 4 bis 6 Mal.

Nach der Anwendung ist mein Gesicht stets recht rot. Die Haut muss sich dann erholen. Aus diesem Grund nutze ich das Gerät auch immer nur am Abend. Ich trage nach der Anwendung immer ein Serum auf die Haut auf und danach eine Feuchtigkeitscreme. Auch eine Feuchtigkeitsmaske eignet sich super. Nach etwa 20 min klingen die Rötungen bei mir ab.

Ich muss Euch ehrlich sagen, dass ich mit dem Gerät total zufrieden bin. Ich war zunächst sehr skeptisch – vor allem nach meiner ersten Anwendung, als ich den Dreh mit dem Aufsatz noch nicht so recht heraushatte. Mittlerweile klappt das aber prima und ich spüre nach den Behandlungen immer sofort einen Effekt! Die Haut fühlt sich total weich, aufgepolstert und glatt an und wenn ich dann noch mein Serum auftrage, fühle ich mich wie in meinem eigenen kleinen Wellnessparadies 🙂

Preis

Das Gerät ist seit Juni 2014 bei Douglas erhältlich. UVP des Hersteller Philips: 249,99 €.

Die Aufsätze sollten regelmäßig ausgetauscht werden. Sie kosten je 24,99 €.

Fazit

Das Gerät hat mich überzeugt und ich nutze es nun regelmäßig zu Hause. Die Haut fühlt sich nach der Anwendung wunderbar glatt und zart an und nimmt Pflegestoffe sehr gut auf. Man spürt sofort nach der Verwendung einen Unterschied – meine Haut fühlt sich immer super an. Der Preis ist auf den ersten Blick sehr hoch und schreckt erst einmal ab. Vergleicht man ihn allerdings mit den Kosten eines Besuchs bei einer Kosmetikerin, relativiert sich der hohe Betrag. Die Anschaffung lohnt sich meiner Meinung nach und ich möchte das Gerät nicht mehr missen.

Bisher habe ich das Gerät sechs Mal benutzt. Wenn Ihr Fragen zu den Langzeiteffekten habt, fragt mich gerne. Ich gebe gerne nach einem längeren Zeitraum erneut ein Feedback!

Was haltet Ihr von dem Gerät? Kennt Ihr es bereits? Würdet Ihr knapp 250 € in ein Dermabrasionsset investieren?

Advertisements

9 Antworten to “Philips Visa Care Mikrodermabrasion – das Schönheitstool für zu Hause”

  1. wasmachtHeli Juli 20, 2014 um 4:57 pm #

    Das klingt sehr interessant. Ich hatte zwar schon von dem Gerät gehört, wusste aber nicht, wie genau es anzuwenden ist. Jetzt kann ich mir gut vorstellen, wie das geht. Dankeschön für diese Beschreibung.

    • novatestet Juli 21, 2014 um 11:41 am #

      Danke liebe wasmachtHeli für Deinen Post! So soll es sein – wir freuen uns, wenn Du durch den Beitrag eine Vorstellung vom Gerät bekommen hast. Ganz liebe Grüße, Nova und Pesto

  2. Sigrid Neumann August 29, 2014 um 4:40 pm #

    Ich habe Couperose auf beiden Wangen. Ist das Gerät für mich geeignet?
    LIebe Grüße Sigrid

    • novatestet August 30, 2014 um 12:07 pm #

      Liebe Sigrid,
      in der Bedienungsanleitung steht (im französischen Teil), dass man das Gerät bei Couperose nicht verwenden soll. Schau einmal hier auf S. 27:

      http://download.p4c.philips.com/files/s/sc6240_01/sc6240_01_dfu_deu.pdf

      Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen. Schade, ich hoffe Du findest eine geeignete Alternative für Dich. Sicherlich kann Dir eine Kosmetikerin sehr gut weiterhelfen.

      Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Nova

  3. Claudia November 9, 2014 um 8:55 pm #

    Hallo, das klingt toll, aber kannst du oder auch jemand anders schon von einem Langzeiteffekt berichten? Liebe Grüße

    • novatestet November 11, 2014 um 7:10 pm #

      Liebe Claudia,
      ich nutze das Visa Care regelmäßig, ca. 1 Mal pro Woche. Das Gerät überzeugt mich auch im Langzeittest – meine Haut fühlt sich gut an und wirkt gefestigt/gepolstert. Nutzt es jemand von Euch nun auch bereits seit Längerem?
      Ganz viele liebe Grüße und einen schönen Abend,
      Nova

  4. uk Februar 6, 2015 um 12:45 pm #

    hallo – kannst du schon eine langzeitbewertung abgeben? ich kämpfe oft mit meiner haut die empflindlich und aber auch unrein ist … ist sowas geeignet für mich um auch alte feine narben/flecken von alten pickeln abzuschwächen

    • novatestet Februar 6, 2015 um 8:46 pm #

      Hallo uk,

      ich bin auch nach längerer Zeit nach wie vor total zufrieden mit dem Gerät! Ob die Anwendung allerdings hilft, Narben und Flecken zu entfernen, kann ich Dir leider nicht sagen, da ich selbst keine Narben habe. Wende Dich mit Deinem Anliegen besser an Philips direkt. Ggfs. ist eine Anwendung auf Narben ja auch bedenklich? ich weiß es leider nicht, freue mich aber, wenn Du Dein Wissen hier teilst, solltest Du etwas in Erfahrung bringen. Vielen lieben Dank und liebe Grüße, Nova

Trackbacks/Pingbacks

  1. Beauty skills- Philips VisaCare - LauraVonKa - Mai 28, 2015

    […] doing my research online I have seen the scarcity of reviews on it (here you have a good one in German), but also the lack of personal information. All seemed to be extracts of the press releases or the […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: