Der Gillette Venus & Olaz und der Gillette Fusion ProGlide im Test

29 Jan

Der Paartest von for-me-online

Mein Freund und ich haben das große Glück, derzeit zwei neue Rasierer der Firma Gillette testen zu dürfen!

Wir wurden auf der Onlineplattform for-me-online.de als eines von 2500 Testerpärchen ausgewählt, wofür wir uns herzlich bedanken möchten.

Das Testpaket

Vor etwa 2 Wochen erhielten wir ein schönes Paket mit folgendem Inhalt:

  • 1 x Gillette Venus & Olaz Rasierer
  • 1 x Gillette Fusion ProGlide Silvertouch Rasierer
  • Projekthandbuch
  • Marktforschungsunterlagen
  • Rabattcoupons für Freunde, Kollegen und Verwandte.

Das Paket war sehr liebevoll gestaltet, so dass wir direkt Lust bekamen, mit dem Testen loszulegen.

IMG_0060

TEST 1: DER NEUE GILLETTE VENUS & OLAZ RASIERER

Die Firma Gillette bewirbt den neuen Venus & Olaz wie folgt:

Liebe für glatte Beine und Leidenschaft für Hautpflege inspirierten die Entwicklung des Gillette Venus & Olaz Rasierers, dem perfekten Paar. Die mit Olaz-Inhaltsstoffen angereicherten Rasiergelkissen helfen, die Feuchtigkeit in der Haut zu halten und Deine Rasur zu verbessern. Die 5 eng aneinander liegenden Venus Klingen sorgen für eine schonende und gründliche Rasur“.

(Quelle: http://www.gillettevenus.de/de_DE/products/venus_olay_razor/index.jsp; Stand: 29.01.2013)

Klingen und Gelkissen

Ich teste den neuen Venus & Olaz seit etwa zwei Wochen. Der Rasierer hat mich wirklich überzeugt. Ober- und unterhalb der 5 angeschrägten Klingen ist jeweils ein recht dickes Gelkissen angebracht. Wenn man die Klingen und die Gelkissen etwas anfeuchtet, kann man sofort mit der Rasur loslegen und benötigt kein Rasiergel mehr! Die Gelkissen zaubern dann einen sanften Schaum, der dezent duftet (nach Vanille oder Honig). Dass man keinen Schaum mehr braucht, ich total praktisch, insbesondere für Leute wie mich, die öfter mal auf Reisen sind. So spart man sich eine Tube im ohnehin zu vollen Kulturbeutel. Sind die Gelkissen aufgebraucht, kann der Rasierer weiter verwendet werden. Allerdings benötigt man dann wieder Rasiergel oder –schaum.

IMG_0075

Die Rasur

Der Rasierer liegt sehr gut in der Hand und ist leicht zu führen.

Die Rasur ist insgesamt sehr sanft. Man merkt kaum, dass man eigentlich mit Klingen über die Haut fährt. Die dicken Gelkissen verhindern zusätzlich, dass man sich schneidet. Manchmal muss man aufgrund dessen allerdings etwas fester drücken, damit der Rasierer auch alle Haare erwischt.

Nach der Rasur

Die Haut ist nach der Rasur schön glatt und nicht trocken. Trotzdem hatte ich stets das Bedürfnis, die Haut nach der Rasur einzucremen, worüber sich diese sicherlich zusätzlich freut.

Zubehör

Zusätzlich zum Rasierer wird eine Halterung mit einem Saugnapf für die Dusche mitgeliefert, was ich sehr praktisch finde!

IMG_0076

Kosten

Der Rasierer kostet inklusive Halterung und einer Klinge mit Gelkissen 12,99 €.

Preislich liegt er damit schon im höheren Segment.

Drei Klingen kosten in etwa um die 14-16 €, was ich persönlich ziemlich teuer finde.

Fazit

Der Rasierer ist wirklich toll. Man spart sich Rasiergel und strapaziert die Haut nicht so sehr.

Obwohl der Preis für zusätzliche Klingen ziemlich hoch ist, überlege ich mir, aufgrund der tollen Qualität bei diesem Rasierer zu bleiben.

 

 

 

TEST 2: DER NEUE GILLETTE FUSION PROGLIDE

 

Der neue Fusion ProGlide ist laut Hersteller besonders auf die Bedürfnisse sensibler Männerhaut abgestimmt. Der ProGlide verfügt über eine spezielle Beschichtung und fünf dünne Klingen, die eng aneinanderliegen und dadurch den Druck auf die Haut besser verteilen sollen, so dass diese weniger strapaziert werden soll.

Mein Freund hat diesen neuen Rasierer getestet. Ich schreibe hier seine Erfahrungen auf.

 

Die Klingen

Die Klingen sind sehr fein und eng aneinander angeordnet. Sie sind leicht abgeschrägt.

Der Klingenstabilisator gibt bei der Rasur halt, schränkt die Beweglichkeit des Rasierers aber nicht ein.

IMG_0081

Die Rasur

Mein Freund empfindet die Rasur als sehr sanft. Bisher hat er keinerlei Hautirritationen.

Zudem ist er insbesondere begeistert von dem Präzisionstrimmer, der erlaubt, Konturen im Bart sehr sauber zu schneiden.

Zubehör

Leider gibt es zum Gillette Fusion ProGlide kein Zubehör. In der Packung befinden sich der Rasierer und die Klinge. Eine Halterung wie beim Venus & Olaz mit einem Druckknopf war leider nicht dabei, lediglich eine Art Schutzabdeckung.

IMG_0077

Kosten

Der Rasierer kostet ohne Batteriebetrieb 9,99 €.

Mit Power-Technologie kostet er 15,99 €. Zu diesem Modell können wir leider nicht sagen.

Vier Klingen haben wir online für 13,99 € gesehen.

Fazit

Der Rasierer ist wirklich sehr gut. Allerdings sind die Klingen recht teuer. Ob man für gute Qualität diesen Preis ausgeben möchte, muss jeder für sich entscheiden.

Advertisements

3 Antworten to “Der Gillette Venus & Olaz und der Gillette Fusion ProGlide im Test”

  1. Mamamulle Februar 6, 2013 um 1:08 am #

    Die Rasierer sind einfach ganz große klasse, durfte sie auch testen! 🙂

    • novatestes Februar 6, 2013 um 9:15 am #

      Ja, sie sind wirklich spitze! Freut mich, dass auch Du testen durftest. Viele Grüße

Trackbacks/Pingbacks

  1. Der Gillette Fusion ProGlide Rasierer im Damentest – Daumen hoch! | nova und pesto testen - Februar 8, 2014

    […] war von dem Rasierer sehr begeistert. Lest hier seine Testergebnisse […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: